Sie befinden sich hier: Der Klub » Gründe für eine Mitgliedschaft

Mitgliedschaft: Warum?

 

Hobbyfilmer, Amateurfilmer, gelegentlich nennt man sie auch nicht-kommerzielle Filmer, sind in der Regel Einzelgänger. Das Filmen haben sie sich selbst beigebracht, und sie machen alles allein: Idee, Drehbuch, Kamera, Regie, Schnitt, Kommentar, Vertonung usw.– kurz: die gesamte Produktion. Doch als "Einzelkämpfer" kommt jeder Filmamateur irgendwann an den Punkt, wo er – bei technischen und/oder gestalterischen Problemen – mit seinem Latein am Ende ist. Um filmisch weiterzukommen, braucht er nun die Hilfe und Anleitung von anderen mit größerem Filmwissen und mit mehr Filmerfahrung.

 

Diese Fragen sind Ihnen wahrscheinlich schon einmal begegnet:

  • Worauf muss ich achten, um einen möglichst wirkungsvollen Bildaufbau hinzubekommen?
  • Wie vermeide ich Unschärfen oder Belichtungsprobleme?
  • Mit welcher Kameraführung, mit welchen Einstellungen kann ich meinen Film besonders interessant und spannend machen?
  • Auf was muss ich schon bei den Filmaufnahmen achten, damit ich später gelungene Sequenzen (Bildfolgen) schneiden kann?
  • Ein Ereignis (z.B. eine Urlaubsreise) chronologisch abzufilmen, ist auf die Dauer langweilig. Wie finde ich gute, originelle Filmideen?
  • Wie kann bzw. muss ich die Umsetzung einer Filmidee vorbereiten?
  • Wie vermeide ich Schnittfehler? Welche Regeln sind beim Filmschnitt (Montage) zu beachten?
  • Wie gestalte ich Szenenübergänge (außer mit Hilfe von elektronischen Blenden)?
  • Wie muss ich meinen Film aufbauen, damit er die Zuschauer auch wirklich fesselt und "mitnimmt"?
  • Wie bekomme ich meine Vertonungsprobleme in den Griff? Was muss ich bei der Tongestaltung (Originalton, Atmosphäre, Musik, Kommentar) alles beachten?
  • Wie finde ich die passende Musik zu meinem Film?
  • Wie bekomme ich einen "guten Ton"? Was muss ich beim Abmischen des Tons beachten?
  • Wer kann mir beim Kauf von Geräten oder anderer Filmtechnik helfen (Kamera, Schnittsystem, Stativ, Akkus, Zusatzleuchten, Mikrofon, Windschutz, Recorder, Beamer usw.)? Wo sind die besten Bezugsquellen?

Das sind gewiss nicht alle Fragen, die Ihnen beim Filmen begegnen. Doch…

Was tun angesichts solcher Fragen?

Bücher wälzen? Zeitschriften durchforsten? Im Internet recherchieren? Einfach resignieren? Die meisten resignieren. Leider! Vielleicht kann Ihnen aber ein filmerfahrener Freund helfen. Nein? Dann sind Sie reif für einen (guten) Filmklub! Dort finden Sie erfahrene Filmer, die Ihnen gerne mit Ratschlägen und Tipps weiterhelfen.

Filmklubs können sich in ihrer Schwerpunktsetzung, ihrem Selbstverständnis oder auch in ihrem Anspruch sehr unterscheiden. Falls Sie herausfinden wollen, ob der Mönchengladbacher Filmklub "Objektiv" e.V. möglicherweise genau der richtige Klub für Sie ist, stöbern Sie ruhig noch etwas auf unserer Homepage herum, und nehmen Sie dann am besten gleich Kontakt zum Klub auf. Verschaffen Sie sich (völlig unverbindlich) einen unmittelbaren Eindruck von unserer Klubarbeit und besuchen Sie uns eine zeitlang als Gast. Eine kurze Mail genügt, und der Klubleiter lädt Sie umgehend ein.