Workshop mit Fred de Vries "4K / UHD – Folgen und Konsequenzen"


Kaum haben sich die hoch auflösenden Video-Formate wie HDV bzw. AVCHD im anspruchsvolleren Amateurbereich etabliert, geht die Entwicklung bereits mit hohem Tempo weiter in Richtung UHD und 4K (im Profi-Bereich arbeitet man unterdessen schon mit 8K und 16K). Mit jedem neuen Entwicklungsschritt türmen sich für den Hobbyfilmer neue (und alte) Fragen auf: Auf welche neuen Standards muss ich mich einstellen? Die zu verarbeitenden Datenmengen werden immer größer; schafft mein Computer das noch? Wenn nicht, wie müsste dann ein neuer Computer ausgelegt sein? Ist mein bisheriges Schnittsystem noch geeignet? Passen meine übrigen Geräte (Kamera, Monitor, Rekorder usw.) noch zu den gestiegenen Ansprüchen? usw. Wer mit solchen Fragen in einen "normalen" Computerladen geht, gewinnt eher im Lotto als dort einen in Sachen Filmschnitt kompetenten Berater zu finden. Bürokommunikation ist eben etwas ganz anderes als elektronischer Filmschnitt.

Hier ist der Experte gefragt

Benötigt wird bei solchen Fragen ein Experte –  also jemand, der sich auskennt, weil er sich von morgens bis abends mit nichts anderem beschäftigt. Genau deshalb holen wir uns gerne Profis als Referenten in unsere Workshops. So ist am 19. August 2017 Frederik de Vries bei uns zu Gast, Experte für Computer und Videoediting. In einer ausgezeichneten Power-Point-Präsentation klärt er zunächst einmal die Begriffe "4K" und "UHD" und zeigt dann die Möglichkeiten wie auch die vielfältigen Folgen und Konsequenzen dieser neuen Entwicklung auf. Dabei geht er folgenden Fragen nach: Was heißt 4K für die Wiedergabegeräte (Fernseher, Beamer)? Was bedeutet das für die Auswahl meiner nächsten Kamera? Welche Anforderungen werde ich zukünftig an mein Schnittsystem und an die Ausstattung meines Rechners stellen müssen? Und was bedeutet dieser technische Fortschritt für die Ausgabe, für den "Export" meiner Filme?

Fred de Vries ist zum ersten Mal zu Gast bei uns im Klub. Aber schon nach kurzer Zeit "in action" ist klar, das wird nicht das letzte Mal sein. Denn: Dieser Mann weiß, wovon er redet.

Zwölf Teilnehmer erleben einen sehr intensiven Workshoptag

Nach seiner Einführung in das Thema "4K / UHD" arbeitet Fred de Vries umfassend und intensiv die gut drei Dutzend Fragen ab, die von den Teilnehmern vorab eingereicht worden waren. Ein Teil der Fragen ist bereits durch den Einführungsvortrag beantwortet. Aber auch bei den restlichen Fragen bleibt der Referent selbst den im Thema schon fortgeschrittenen Teilnehmern keine Antwort schuldig. Immer wieder ergeben sich aus dem Frage-Antwort-Spiel des Workshops auch ganz konkrete Tipps oder Empfehlungen, zum Beispiel: Beim Filmschnitt unbedingt den Bildschirmschoner abschalten (kann die Filmbearbeitung stören). – 4K und UHD bringen jeden (erschwinglichen) Laptop an seine Grenzen. Ein entsprechend ausgestatteter Rechner ist immer die bessere Wahl. – Im Moment keinen neuen und teuren Fernseher kaufen, sondern die nächste Generation abwarten. Im Notfall lieber für die Übergangszeit auf ein billiges Auslaufmodell ausweichen. – Wer einen neuen Rechner anschaffen möchte, sollte zurzeit unbedingt abwarten: Die Intel-Prozessoren bekommen gerade ernsthafte Konkurrenz durch Prozessoren von AMD (leistungsfähiger und preiswerter!). usw.

Im ersten Teil des Workshops drehen sich die Fragen vor allem um die richtige Ausstattung eines leistungsfähigen Rechners, der die bei 4K bzw. UHD beträchtlich höheren Datenmengen problemlos bewältigen kann. Im zweiten Teil geht es dann schwerpunktmäßig um verschiedene Schnittsysteme und den Vergleich miteinander. Besonders angesprochen wird hier EDIUS – nicht nur, weil Fred de Vries als EDIUS-Experte gilt, sondern weil einige Teilnehmer des Workshops überlegen, sich (nicht zuletzt wegen der "Cloud") von ADOBE CS6 zu verabschieden. Sie haben EDIUS als Schnittsystem ihrer Wahl ins Auge gefasst. An zahlreichen Beispielen wird die Leistungsfähigkeit von EDIUS demonstriert.


Fazit: Eine Menge "Neues"! Das muss erst mal verdaut werden. Aber jeder konnte mit Erkenntnisgewinn nach Hause gehen. Deshalb: Danke Fred! Lehrreich war's und spannend auch!

Aktuelle Termine

26.10.2017

Klubabend: Eine Filmbesprechung und Besprechung einer Filmidee

02.11.2017

Sonderklubabend: Nur für Mitglieder und angemeldete Gäste

» Weitere Termine


Aktuelle Meldung

19. August 2017: Workshop mit Fred de Vries "4K / UHD – Folgen und Konsequenzen"… (mehr)